Für den kulturellen Wandel in der Forschung

Wir machen Wissenschaftler:innen zu Sciencepreneuren

Ziel des Programms ist es, hochqualifizierten Wissenschaftler:innen schon während oder kurz nach ihrer Promotion neue Karriere- und Entwicklungsperspektiven zu eröffnen. Mithilfe von Design Thinking und interdisziplinärem Teamwork werden die Teilnehmenden dazu ermutigt, ihre vorhandenen Fähigkeiten und Potenziale zu entdecken. Der persönliche Kontakt zu Gründer:innen sowie Intrapreneuren aus innovationsorientierten Unternehmen ermöglicht darüber hinaus eine praxisnahe Auseinandersetzung mit den Chancen und Herausforderungen des Unternehmertums.

Unternehmerisches Denken beginnt dabei nicht mit dem Business-Plan. Der Ansatz ist vielmehr spielerisch: „Wieviel Startup steckt in Deiner Forschungsarbeit?“

Wir bringen die Gründungskultur in die Wissenschaft

Wir sind überzeugt, dass von den etwa 200.000 Promovierenden in Deutschland jede:r das Potenzial hat, zum Entrepreneur zu werden. Mit Leidenschaft an einem Thema arbeiten, neue Lösungen für Probleme entwickeln und Ideen überzeugend präsentieren – diese Fähigkeiten zeichnen erfolgreiche Promovierende und Unternehmer:innen gleichermaßen aus. Aber was, wenn ihr akademisches Umfeld kaum von Gründergeist geprägt ist und sie bislang noch nicht die Möglichkeit hatten, ihre Forschung unternehmerisch zu denken?

Unsere Vision: Wir wollen einen Kulturwandel anregen – hin zu mehr Entscheidungsfreude und Unternehmerlust unter Promovierenden, Promovierten, ihren Mentor:innen und damit in der Wissenschaft insgesamt.

 

Wir fördern Wissenschaft durch Community und Austausch

Young Entrepreneurs in Science ist ein Projekt der Falling Walls Foundation in Berlin, initiiert im Jahr 2017 durch den Kuratoriumsvorsitzenden Prof. Dr. Jürgen Mlynek. Die Falling Walls Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die das Ziel verfolgt, Wissenschaft und Forschung in die Gesellschaft zu vermitteln und den inter- und transdisziplinären Austausch zu fördern. Seit 2009 bringt sie jährlich am 9. November, dem Tag des Mauerfalls, hochkarätige internationale Gäste aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur bei der Falling Walls Conference in Berlin zusammen. Ergänzt wird das Programm der Falling Walls Foundation durch Falling Walls Venture, Falling Walls Lab, Falling Walls Circle, Falling Walls Engage, Female Science Talents, die Berlin Science Week und das International Year of Science Engagement.

Wir verknüpfen die Akteure der Wissenschaft- und Innovationslandschaft

Young Entrepreneurs in Science fördert die Bildung und Weiterentwicklung regionaler Netzwerke für Entrepreneurship und Innovation mithilfe starker Partner in Wissenschaft und Wirtschaft. Unsere Unternehmenspartner beleben ihre Region als Innovationsstandort, indem Sie hochqualifizierten Fachkräften Perspektiven in Ihrem Unternehmen aufzeigen oder junge Wissenschaftler:innen zum Gründen ermutigen. Unsere Partneruniversitäten erhöhen durch die Teilnahme an dem Programm langfristig die Erfolgschancen ihrer Startup-Aktivitäten und steigern somit die Reputation deutscher Universitäten als Schmiede für innovative Gründungsideen und exzellenten Forschungstransfer.

Das YES Advisory Board

  • Prof. Dr. Klaus Dieterich
  • Dr. Stephanie Dittmer
  • Teresa Hollerbach
  • Prof. Dr. Dieter Jahn
  • Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst
  • Dr. Tania Lieckweg
  • Dr. Bernd Malmström
  • Florian Moritz
  • Alexandra Núñez
  • Dr. Michael Plessmann
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Wolfram Ressel
  • Prof. Dr. Siegfried Russwurm

Der wissenschaftliche Beirat

  • Prof. Dr. Dietmar Harhoff
  • Prof. Dr. Malte Brettel
  • Prof. Dr. Nicola Breugst
  • Prof. Dr. Nikolaus Franke
  • Prof. Dr. Holger Patzelt
  • Prof. Dr. Jelena Spanjol
  • Prof. Dr. Michael Woywode
Die Projektphase wird gefördert durch
die zeit logo
BASF the chemical compony logo
federal ministry of edu and research logo